Nächste Termine

Keine Termine

Termine

Januar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Pressemeldungen - Neue Westfälische - Kommunalwahl 2014 PDF Drucken E-Mail
Politik hautnah
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Freitag, 16. Mai 2014
11 Nicke, Axel klein
Axel Nicke
stellv. Fraktionsvorsitzender BBO
20090121 Logo BBO hohe Aufloesung

Podiumsdiskussion in der Aula des Immanuel-Kant Gymnasiums

von johannes wöpkemeier

Bad Oeynhausen. Kevin Brinkmann möchte sich einen Überblick verschaffen. Deshalb ist der 16-Jährige auch an der Podiumsdiskussion des Immanuel Kant-Gymnasiums so interessiert. Sieben Vertreter der Parteien aus Bad Oeynhausen stellten sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler der Einführungsstufe und der elften Klasse.

Gegen die Politikverdrossenheit unter den Schülern möchte Dennis Utas etwas tut. Deswegen organisierte der 17-jährige Schülersprecher zusammen mit Mitschülerin Loreen Rudek auch die Podiumsdiskussion in der Aula des Immanuel-Kant Gymnasiums. Axel Nicke (BBO), Klaus Breitenkamp (FDP), Olaf Winkelmann (SPD), Rainer Müller-Held (Bündnis 90/Die Grünen), Thomas Heilig (UW) und Helke Nolte-Ernsting (CDU) waren auf der Bühne der Aula vertreten.

Dabei suchten sich die beiden Organisatoren Utas und Rudek verschiedene Themen zum Diskutieren aus.

Über den offenen Ganztag wurde ebenso gesprochen wie über die Umweltpolitik in der Kurstadt, über Projekte die die Stadt attraktiver machen können und über den möglichen Abriss des Rehmer Hallenbades und Neubau eines Kombibades. Für die Schülerinnen und Schüler waren die Äußerungen im Hinblick auf das Thema Ganztag besonders interessant. "Der gebundene Ganztag mit einer Mittagspause biete viele Chancen", sagt Olaf Winkelmann von der SPD. Axel Nicke (BBO) plädiert dagegen für den offenen Ganztag, da der Kommunalpolitiker die Freizeit der Schülerinnen und Schüler im Blick behält. "Besonders für die Entwicklung von den Kindern und Jugendlichen spielt die Freizeit eine wichtige Rolle".

Über die teilweise tollen Diskussionen unter den Kommunalpolitikern und die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Veranstaltung freuten sich auch Dennis Utas und Loreen Rudek. "Ich glaube wir konnten heute etwas bewegen", sagt der 17-jährige Utas. Und auch Mitschülerin Loreen Rudek fühlt sich in ihrer Wahlentscheidung jetzt noch einmal bestärkt. "Die Diskussion hat mir noch einmal Klarheit verschaff". Und auch Kevin Brinkmann fühlt sich bestätigt.

© 2014 NEUE WESTFÄLISCHE - Bad Oeynhausener Kurier vom 16.05.2014